4 Tipps für natürliche Geschwisterfotos

Wie du wunderschöne Geschwistermomente deiner Kinder im Elternbett festhältst!

Ein Gastartikel von Familienfotografin Julia Schlenkrich www.juliaschlenkrich.de

Ich mache von unseren Kindern total gern Fotos im Elternbett! Warum? Weil es so einfach ist, aber dort richtig schöne Bilder erstehen können, man im Elternbett unendlich viele Möglichkeiten und super viel Platz hat und die Kinder Spaß haben!


Heute bekommst du 4 Tipps, die dir beim Festhalten toller Momente deiner Kinder helfen:


Tipp 1: Licht

Ein enormer Vorteil beim Fotografieren an einem festen Ort ist, dass die Lichtsituation immer die gleiche bzw. ähnlich ist! Gerade wenn du dich im Bereich der Fotografie noch nicht ganz so gut auskennst, dann musst du dich hier nicht auf ständig wechselnde Lichtsituationen einstellen, was vielleicht der Fall wäre, wenn du deine Kinder je nach Situation mal im dunklen Flur oder mal im hellen Wohnzimmer fotografierst.

Suche dir einen möglichst hellen Tag für das Umsetzen der Bilder raus. An einem Tag wo es ausschließlich regnet und der Himmel extrem trüb ist wirst du technisch gesehen mit deiner Kamera vermutlich an deine Grenzen kommen.

Achte zudem darauf, dass du möglichst viel Licht ins Zimmer lässt. Öffne alle Vorhänge oder Rollos soweit es geht und sorge für maximalen Lichteinfall im Schlafzimmer.


Tipp 2: Bettwäsche und Kleidung

Ich persönlich mag es generell clean, hell und minimalistisch. Damit meine Kinder auf den Fotos voll im Fokus stehen und nichts von ihnen ablenkt, vermeide ich wild gemusterte und knallige Bettwäsche.

Wenn du es ganz harmonisch und stimmig haben möchtest, kannst du auch die Kleidung der Geschwister aufeinander abstimmen. Das wirkt besonders schön, wenn du hinterher eine Collage aus den Fotos erstellen möchtest.



Tipp 3: Spielideen

Die wenigsten Kinder haben Lust und vorallem auch die Ausdauer sich ruhig und geordnet nebeneinander aufs Bett zu setzen und zu warten bis Mama ihre Geschwisterbilder im Kasten hat. Kinder wollen sich bewegen und die Fotos werden wesentlich natürlicher und authentischer, wenn sie Spaß an der Sache habe!

Hier kommen deshalb 15 Spiel- und Beschäftigungsideen (die natürlich an das Alter der Kinder angepasst werden sollten), denn es ist oft sehr hilfreich, wenn man den Kindern eine Aufgabe gibt:

  •  Wer kann am höchsten Hüpfen?

  •   Zu Musik im Kreis tanzen und dabei an den Händen fassen

  •   Guck-Guck: Einer versteckt sich unter der Bettwäsche und der andere sucht (gerade bei unserer Kleinsten momentan sehr beliebt ;) )

  •   Kissenschlacht

  •   Gemeinsam ein Buch anschauen

  •   Schaukelndes Boot: Der eine ist das Boot (legt sich auf den Bauch oder den Rücken) und der andere setzt sich auf das schaukelnde Boot. Das Boot schwankt nun stark hin und her.

  •   Kitzelmaschine: Einer drückt die Nase und macht damit die Kitzelmaschine an. Der andere kitzelt los. Durch erneutes Drücken geht die Maschine wieder aus.

  •   Rollenspiele mit den Lieblingskuscheltieren

  •   Gegenseitig einen Eskimokuss geben

  •   Schmetterlingskuss: Die Wimpern ganz nah zusammenbringen, sodass sich dieseberühren und dann ganz schnell mit den Augen zwinkern.

  •   Wer kann den anderen ganz fest wie ein Klammeräffchen umklammern?

  •   Gegenseitig etwas ins Ohr flüstern

  •   Gegenseitig frisieren

  •   Tiere nachmachen (z. B. ganz laut wie ein Löwe brüllen oder Hüpfen wie ein Frosch)

  •   Verkleiden

Tipp 4: Die Perspektive wechseln

Fotografiere mal von weiter weg, gehe dann mal wieder näher ran oder stelle dich mit aufs Bett und fotografiere von oben. Mache zwischendurch immer auch mal ein paar Nahaufnahmen sowie Einzelportraits und halte Details wie die Hände oder Füße fest. Daraus kannst du später total schöne Collagen erstellen.

Wenn du durch den Türrahmen fotografierst wirkt das fast so als wärst du nicht Teil des Geschehens sondern würdest deine Kinder heimlich beobachten. Das ist immer wieder eine spannende Perspektive, welche ich total gern nutze.


Und nun wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Konservieren wunderschöner Momente deiner Kinder! ♡






Dieser Artikel wurde von Julia Schlenkrich Fotografie verfasst. Als Familienfotografin und selbst Mama von 2 Kindern lebt und arbeitet sie im Raum Hannover. Julia fotografiert leidenschaftlich gern Schwangere, Neugeborene und Familien und gibt Fotografie-Tipps für fotografiebegeisterte Mamis.













Website: https://www.juliaschlenkrich.de/ Instagram:https://www.instagram.com/juliaschlenkrichfotografie/ Facebook: https://www.facebook.com/JuliaSchlenkrichFotografie/

204 Ansichten

Sina Wiesegart l hello@sinawiesegart.de l  0160 99112020

Familienfotos  l  Kinderfotos   l  Babyfotos  l  Homestorys  |  Flensburg und Umgebung

  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle